02. Februar 2012

Einkommensrunde 2012: dbb geht mit Truck auf Deutschlandtour

Starkes Land - Faire Löhne
Bildgrafik: intern

Die Beschäftigten im öffentlichen Dienst sind sich einig, dass ein „starkes Land faire Löhne“ zahlen muss. „Starkes Land – faire Löhne!“ ist auch das Motto der Kampagne, mit der dbb die diesjährige Einkommensrunde für die Beschäftigten bei Bund und Kommunen im Vorfeld begleitet. Nachdem die Gremien des dbb am 9. Februar 2012 über die Forderung entschieden haben werden und noch bevor die Verhandlungen am 1. März beginnen, geht ein Truck in den Farben des gewerkschaftlichen Dachverbandes ab Mitte Februar auf Tour quer durch Deutschland.

„Wir wollen den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unsere Arbeit im öffentlichen Dienst vorstellen und um ihre Zustimmung dazu werben, dass gute Arbeit auch fair bezahlt werden muss“, machte der dbb Bundesvorsitzende Peter Heesen deutlich. „Wir wollen Flagge zeigen und offensiv die Diskussion über unsere berechtigten Forderungen suchen. Schließlich ist das in Krisenzeiten eine wirklich gute Nachricht: Der öffentliche Dienst ist wie ein Fels in der Brandung. Wir sind der Dienstleister, der immer funktioniert, der zuverlässig liefert, der maßgeblich mit dafür sorgt, dass Deutschland rund um die Uhr funktioniert - ob als Erzieher, Pfleger, Krankenschwester, Bundespolizist, Straßenwärter oder Zöllner.“ Mit der „starken Tour“ wolle der dbb frühzeitig informieren, mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen und Aktionsbereitschaft signalisieren.

 

Nach dem Auftakt in Berlin macht der Truck Station in zahlreichen Städten, unter anderem in Bonn, Nürnberg und dem Ort der Verhandlungen, Potsdam.

 

Die Stationen der dbb Trucktour