Ergebnis mit dataport erzielt: Verbesserte Übernahme der Ländereinigung

Ergebnis mit dataport erzielt

Die Beschäftigten und Nachwuchskräfte bei der dataport AöR, dem IT-Dienstleister für die sechs Trägerländer im Norden, erhalten die Einkommenserhöhungen in 2017 und 2018 analog zur Tarifeinigung mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL). Dies schließt die Einführung der Stufe 6 ab Januar 2018 für die Beschäftigten in den Entgeltgruppen 9 und höher mit ein. Zusätzliche Verbesserungen im Haustarif werten das Verhandlungsergebnis auf.

Für 2017 beziehungsweise ab Januar 2017 ist vereinbart

  • 2 % mehr Entgelt, dabei mindestens 75 Euro Anhebung bis in Stufe 3 der EG 9 sowie jeweils in der Stufe 1 der EG 10 bis EG 12
  • Erhöhung der Jahressonderzahlung für Beschäftigte ab EG 9 um 3 Prozent, d. h. auf 93 % in EG 9 bis 11, auf 63 % in EG 12 und 13 sowie auf 48 % in EG 14 und 15 vom jeweiligen durchschnittlichen Monatsentgelt
  • Nachwuchskräfte erhalten 35 Euro monatlich mehr sowie beim Erwerb von Fachliteratur bis zu 100 Euro erstattet
  • Erhöhung des kalenderjährlichen Urlaubsanspruchs für Nachwuchskräfte um einen Tag auf nunmehr 29 Ausbildungstage

Für 2018 beziehungsweise ab Januar 2018 ist vereinbart

  • 2,35 % mehr Entgelt und Einführung einer Stufe 6 ab EG 9 und höher; diese Beträge werden ab Oktober 2018 weiter erhöht
  • Nachwuchskräfte erhalten 35 Euro monatlich mehr sowie beim Erwerb von Fachliteratur bis zu 100 Euro erstattet
  • Erhöhung der Jahressonderzahlung für Beschäftigte ab EG 9 um 2 %, d. h. auf 95 % in EG 9 bis 11, auf 65 % in EG 12 und 13 sowie auf 50 % in EG 14 und 15 vom jeweiligen durchschnittlichen Monatsentgelt

Der dbb Verhandlungsführer, Michael Adomat, zieht angesichts der Einigung mit dataport-spezifischen Verbesserungen im Haustarif auf Basis des Länderabschlusses ein insgesamt positives Fazit der Verhandlungen: „dataport wäre durch die reine 1:1 Nachzeichnung der Ländereinigung hinter seinem eigenen Anspruch und dem der Beschäftigten zurückgeblieben. Ein Tarifdiktat durch die Eignerländer wendet der heutige Abschluss ab. Am Verhandlungsergebnis ist hervorzuheben, dass die Einführung der Stufe 6 letztlich individuelle Entgeltsteigerungen von bis zu 7,53 % bedeutet und außerdem für die Nachwuchskräfte ein eigenständiger Anspruch auf Kostenerstattung für Fachliteratur erreicht werden konnte. Letztlich wurde die Einigung aber möglich wegen der Verbesserungen bei der Jahressonderzahlung für die dataport Beschäftigten.“

 

zurück