Bundesverfassungsgericht verlangt Nachbesserungen

Tarifeinheitsgesetz-Urteil: „Die Probleme bleiben!“

Als „schwer nachvollziehbar“ hat der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe zum Tarifeinheitsgesetz (TEG) am 11. Juli 2017 bezeichnet.

Interview mit Willi Russ

Tarifeinheit: Wie geht es jetzt weiter?

Willi Russ

Willi Russ, Zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Tarifpolitik des dbb, sieht nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Tarifeinheitsgesetz die Idee des Flächentarifvertrags massiv bedroht.

Anti-Gewalt-Aktion von BMI, dbb und DGB

Internationaler Tag des öffentlichen Dienstes: Mehr Respekt gefordert

Immer öfter kommt es zu gewaltsamen Übergriffen auf Beschäftigte wie Jobcenter-Mitarbeiter, Zugbegleiter, Polizisten, Lehrer, Sanitäter, Busfahrer, Feuerwehrleute oder Lehrkräfte. Zum Internationalen Tag des öffentlichen Dienstes am 23. Juni 2017 haben Bundesinnenministerium, dbb beamtenbund und...

Zur dbb Sonderseite Tarifeiheitsgesetz

Besoldung: Verfassungsgericht betont Leistungsgrundsatz

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat die Bedeutung und Inhalte der sogenannten hergebrachten Grundsätze für die Beamtenbesoldung unterstrichen. Der Freistaat Sachsen muss wegen eines Verstoßes dagegen seine Gesetzgebung rückwirkend ändern, wie das BVerfG am 7. Juli 2017 mitteilte.

Gespräch mit Martin Schulz

Dauderstädt wirbt für attraktiven öffentlichen Dienst

Klaus Dauderstädt und Martin Schulz

Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat am 6. Juli 2017 im Gespräch mit dem Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD), Martin Schulz, dafür geworben, die Attraktivität des öffentlichen Dienstes durch wettbewerbsfähige Arbeitsbedingungen zu steigern.

Europäischer Abend

„Europa: Deutschlands Staatsräson“

Europa

„Europa ist und bleibt Deutschlands Staatsräson.“ Das hat der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt anlässlich des Europäischen Abends am 26. Juni 2017 im dbb forum berlin betont.

Dauderstädt: Beihilfe und PKV gehören zusammen

Beihilfe

Der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt hat am 22. Juni 2017 das Zusammenspiel aus Beihilfe und Privater Krankenversicherung (PKV) gewürdigt: „Sie passen zusammen wie Topf und Deckel.“