Lohngerechtigkeitsgesetz:

dbb fordert mehr Transparenz bei der Lohngestaltung

Der Bundesrat hat das Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern am 12. Mai 2017 gebilligt. „Die enthaltenen Regelungen bleiben hinter den Erwartungen der Beschäftigten zurück“, kritisiert dbb Chef Klaus Dauderstädt.

Thesenpapier der „Initiative kulturelle Integration“

Öffentlicher Dienst: Multiplikator für Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt

Integration

Der öffentliche Dienst ist Multiplikator für Integration und gesellschaftlichen Zusammenhalt in Deutschland. Das betonte der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende und Fachvorstand Beamtenpolitik Hans-Ulrich Benra anlässlich der Präsentation des Papiers „15 Thesen für Zusammenhalt in Vielfalt“ am 16. Mai 2017 in Berlin.

18. Bundesjugendtag der dbb jugend

Mehr Partizipation für Gewerkschaftsnachwuchs

Für eine stärkere Sichtbarkeit und mehr Partizipation der Gewerkschaftsjugend hat der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt anlässlich des 18. Bundesjugendtags der dbb jugend am 12./13. Mai 2017 in Berlin plädiert. Die dbb jugend ist die Nachwuchsorganisation des dbb beamtenbund und tarifunion und mit mehr als 150.000 Mitgliedern einer der größten Jugendgewerkschaftsverbände in Deutschland.

Zur dbb Sonderseite Tarifeiheitsgesetz

Bundesrat billigt verstärkten Schutz für Einsatzkräfte - dbb: Gesetz greift zu kurz

Rettungsdienst

Bei tätlichen Angriffen auf Polizisten und Rettungskräfte gelten künftig härtere Strafen. Der Bundesrat hat am 12. Mai 2017 einen bereits vom Bundestag verabschiedeten entsprechenden Gesetzesbeschluss gebilligt. Da allerdings ein Großteil der Beschäftigten im öffentlichen Dienst davon nicht erfasst wird, bleibt die Initiative für den dbb nicht mehr als ein erster Schritt in die richtige Richtung.

13. Frauenpolitische Fachtagung der dbb bundesfrauenvertretung

Dauderstädt: „Leistung ist keine Frage des Geschlechts“

Klaus Dauderstädt und Helene Wildfeuer

Um mehr Berufsnachwuchs zu gewinnen, muss der öffentliche Dienst verstärkt auf einen Wandel der Führungskultur hinarbeiten. Das sagte der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt zum Auftakt der 13. Frauenpolitischen Fachtagung der dbb bundesfrauenvertretung am 11. Mai 2017. Die Veranstaltung in Berlin stand unter dem Motto „Frauen 4.0 – Diskriminierungsfreies Fortkommen im öffentlichen Dienst – Jetzt umdenken!“.

Zum dbb magazin als ePaper

Weselsky als GDL-Chef bestätigt

Verkehr: Keine Privatisierung von Infrastruktur

Schienen

„Eine Privatisierung von Verkehrsinfrastrukturen als den Lebensadern unseres Landes lehnen wir strikt ab“, sagte der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt bei der Generalversammlung der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) am 10. Mai 2017.

dbb gegen „Zwangseingemeindung“ von Beamten in GKV

„Ohne Beihilfe leidet die Funktionsfähigkeit des Staates“

Gegen eine „Zwangseingemeindung der Beamten in die Gesetzliche Krankenversicherung“ hat sich der dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt ausgesprochen – „das wäre eine deutlich teurere Lösung“, sagte er der Zeitschrift „PKV Publik“ (Ausgabe Mai 2017).